+++  Erntedank 2019  +++     
     +++  Kartoffelfest 2019  +++     
     +++  Die Arbeit im Schulkindergarten  +++     
     +++  Fußballturnier der Samtgemeinde  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Plattdeutsch

03.04.2019

Plattdeutscher Lesewettbewerb 2019

Dank der Unterstützung der Sparkasse Emsland sowie der „Emsländischen Landschaft e.V.“ findet der plattdeutsche Lesewettbewerb auch in diesem Durchgang wieder statt – als Zeichen, die regionale Kultur und Identität zu erhalten und zu stärken.

Getreu dem Motto „Schüler lesen Platt“ trauten rund sich 35 Schüler der Jahrgangstufe 3 und 4 der Grundschule Freren, auf diese Weise mit der plattdeutschen Sprache auseinanderzusetzen. Auf freiwilliger Basis lasen sie sowohl zuhause und oder in der Plattdeutsch-AG eine plattdeutsche Geschichte. Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Eltern und Großeltern, die als Lesepaten und Sprachvorbild beim Einüben der Texte unterstützt haben!

Der typisch plattdeutsche Humor kam beim Vortragen der Geschichten nicht zu kurz: Besonders viel zu lachen hatten die Dritt- und Viertklässler bei dem Lesetext „Een Sandkoken“, bei der „lütt Paulchen“ das Kuchenrezept der Oma etwas zu wörtlich nimmt. Mit dieser Geschichte wurde Emma Menke Jahrgangstufensiegerin der 3. Klassen, gefolgt von Thilo Kuper als Zweitplatzierten.
Bei den 4. Klassen setzte sich Tammo Schwerdtfeger in einem spannenden Stechen durch und wurde Jahrgangstufensieger. Mit ausgewählter Betonung, passend eingesetzter Mimik und Gestik sowie deutlicher Aussprache präsentierte Tammo die Geschichte „Richtig schriewen“ sehr überzeugend und selbstsicher. Liane Mersch belegte ganz knapp dahinter einen sehr guten zweiten Platz.
Als Anerkennung erhalten die Jahrgangstufensieger von der Sparkasse Emsland noch jeweils ein Präsent. Am 9. Mai dürfen Emma und Tammo darüber hinaus die Grundschule Freren beim Kreisentscheid in Lingen vertreten.
Wir wünschen ihnen viel Erfolg und „vull Pleseär“ dabei!

 

Foto: Teilnehmer des diesjährigen Plattdeutsch-Wettbewerbs