+++  Marionettentheater Bille  +++     
     +++  Bundesweiter Vorlesetag in der Grundschule Freren  +++     
     +++  Besuch des jüdischen Friedhofes  +++     
     +++  Stilletabletts im Schulkindergarten  +++     
     +++  Erntedank 2018  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Marionettentheater Bille

03.12.2018

Marionettentheater Bille in der Grundschule Freren

 

Am 29.11.2018 hat uns das Marionettentheater Bille mit auf eine Reise zum Eisriesen genommen.

In dem Stück ging es darum, dass es im Winter sehr kalt ist, aber es einfach nicht anfängt zu schneien. Außerdem beklagten sich die Tiere des Waldes, dass ein Räuber im Wald Fallen aufstellt, um Tiere zu fangen. Diese wollen die Waldhexe und der Räuber anschließend essen.

Mit Hilfe eines Eichhörnchens gelingt es Peter, der Hauptfigur dieser Geschichte, den Räuber und die Hexe zu vertreiben. Anschließend trifft Peter auf einen Zwerg, der ihm erzählt, warum es nicht schneien kann. Der gemeine Eisriese hält die Schneekönigin gefangen. Peter beweist viel Mut und macht sich auf dem Weg zum Palast des Eisriesen. Zum Glück gelingt es ihm mit Hilfe eines Zauberspruchs, den der Zwerg ihm beigebracht hat, die Schneekönigin zu befreien.

 

Uns, den Kindern der Jahrgänge 1 und 2 und des Schulkindergartens, hat das Marionettentheater sehr gut gefallen. Wir waren sehr erstaunt, dass nur eine einzige Person alle Marionetten bewegt und ihnen auch die Stimme gegeben hat. Es war ein tolles Erlebnis!